software-developer-6521720_1920

So werden Sie ein erfolgreicher Software Entwickler in Ulm und um Ulm herum

Wir alle sind 24 Stunden am Tag von Technologie umgeben – von den einfachsten Apps bis zu weltverändernden Erfindungen – jede Software wurde von einem Developer erstellt.

In dieser Technologiewelt ist es viel einfacher einen lukrativen Auftrag oder einen Traumjob als Developer an Land zu ziehen, als Sie wahrscheinlich denken.

Wie werde ich ein erfolgreicher Software Ingenieur? Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen gibt dieser Leitfaden.

Ihr Alter
Um ein erfolgreicher Software Entwickler zu werden, sind Sie niemals zu alt.
Viele Menschen denken, dass das beste Alter 20-30 ist, um Softwareentwickler zu werden. Im Hinblick auf eine Karriere mag das stimmen, aber bitte denken Sie an dieses chinesische Sprichwort:

„Die beste Zeit, um einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt.“

chinesisches Sprichwort


Die Tech-Branche boomt derzeit und mehr Menschen als je zuvor werden Programmierer – entweder als sehr gut bezahlter Freelancer oder als Angestellter mit einem festen Arbeitsplatz und einer guten Bezahlung.

Aus diesen Gründen kehren auch zunehmend mehr Menschen wieder hin zum Developer Beruf, auch wenn sie ihn bereits vor Jahren hinter sich gelassen haben.

Und es ist völlig unwichtig, ob Sie 25 oder 45 sind! Es kommt auf ganz andere Dinge an!

Ihre Lernbereitschaft
Wer Software Entwickler werden will oder in diesen Beruf zurückkehren will, muss bereit sein zu lernen.

Es gibt eine Sache, die sich Developer nicht leisten können – und das ist Stillstand.

Die Bereitschaft zu lernen und sich weiterzuentwickeln ist unerlässlich, um relevant zu bleiben.

Das Lernen hört nie auf. Sie müssen sich ständig verbessern und anpassen, wenn sich die Technologie ändert. Es muss Ihnen Spaß machen, neue Dinge zu lernen.

Programmieren zu lernen ist nicht einfach und erfordert über einen gewissen Zeitraum konsequente Anstrengungen. Sie müssen die Zeit haben, sich Zeit zu nehmen, um die Grundlagen zu lernen.

Gerade wenn Sie ein Vollzeit-Entwickler werden, als Freelancer arbeiten möchten, müssen Sie Zeit damit verbringen, Ihre Fähigkeiten zu verbessern und in Ihrer Freizeit neue Dinge zu lernen.

Ihr analytisches Denken als Problemlöser

Je weiter Sie als Entwickler vorankommen, desto weniger Code schreiben Sie.

Stattdessen verbringen Sie mehr Zeit damit, Probleme aufzuschlüsseln und zu analysieren.

Mit einer analytischen Denkweise können Sie komplexe Probleme angehen und die beste Lösung finden. Sie werden viel besser darin, logische als emotionale Entscheidungen zu treffen.

Und – Unternehmen sind bereit für die Lösung eines Problems viel Geld zu bezahlen.

Wenn Sie es lieben, alle Teile eines Problems zu erkennen und Ihre bisherigen Erfahrungen nutzen, um dieses Problem zu lösen, dann werden Sie mit offenen Armen empfangen und mit großem Respekt behandelt.

Dazu gehört aber auch, dass es sehr frustrierend sein kann, sich Problemen zu stellen, die nicht von Ihnen, sondern von Ihren Vorgängern erzeugt wurden.

Und dies vielleicht über mehrere Wochen und Monate.

Die häufigsten Gründe sind eine unvollständige Dokumentation oder eine minderwertige Codierung bestehender Software, mit welchen Sie konfrontiert werden.

Wenn Sie sich leicht frustrieren lassen, ist so ein Job nichts für Sie. Auf der anderen Seite wird es sich für Sie sehr bezahlt machen, wenn Sie die Problemlösung als Herausforderung sehen und nicht so leicht aufgeben.

Ihr Auftraggeber will nicht ständig hören, was Ihre Vorgänger alles falsch gemacht haben. Er dürfte das hinlänglich wissen, sonst würde er seine Hoffnungen nicht in Sie setzen.

Zeigen Sie Ihrem Auftraggeber von Anfang an, dass er mit Ihnen ein Glückslos gezogen hat.

Ihre Fähigkeit zur Zusammenarbeit

In den Medien herrscht ein Klischee vom einsamen Programmierer, der bis spät in die Nacht arbeitet (wie unser Foto oben).

Aber jedes moderne Technologieunternehmen basiert auf Teamarbeit, auf Zusammenarbeit zwischen vielen Abteilungen.

Ziel ist es, ein hervorragendes Produkt zu produzieren.

Dazu braucht es oft ein Team talentierter Ingenieure. Bitte gewöhnen Sie sich also daran, mit sehr fähigen Menschen effektiv zusammenzuarbeiten.

Aber selbst wenn Sie lieber alleine arbeiten, ziehen Sie sich bitte nicht in Ihre stille Kammer zurück. Mieten Sie sich besser in einen Coworking Space ein, der nach den Richtlinien für Activity Based Workspaces konzipiert ist und der Ihnen Multi Space Working erlaubt.

In so einem Multi Workspace arbeiten Sie für sich alleine, aber haben dennoch viele Gleichgesinnte um sich – Menschen, die wie Sie an Software und Problemlösungen arbeiten.

Ihre Bereitschaft für Veränderungen

Die Technologiebranche ist äußerst schnelllebig und von Ihnen wird verlangt, dass Sie Schritt halten, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wenn Sie jemand sind, der sich lieber in einem Boot auf einem spiegelglatten See aufhält als auf den Weiten des Ozeans, dann ist Software Entwicklung vielleicht nichts für Sie.

Die Dinge ändern sich ständig und darauf müssen Sie vorbereitet sein, insbesondere auf:

  • Veränderungen bei den verwendeten Programmiersprachen
  • Veränderungen bei den Unternehmens- und Projektzielen
  • Veränderungen bei den Fertigstellungsterminen und Fristen

Es ist wichtig, sich nicht von Veränderungen überwältigen zu lassen, wenn man in der Softwareentwicklung arbeitet.

Denken Sie daran, dass sich die meisten Unternehmen selbst gerade transformieren.
Ein neuer Blick auf alte Probleme ist ein wesentlicher Bestandteil der digitalen Transformation, die die Kultur vieler Unternehmen verändert.

Ihre Fähigkeiten zur Spezialisierung

Ein Spezialist ist jemand, der viel Erfahrung, Wissen oder Können auf einem bestimmten Gebiet hat.

Ein Spezialist wird man nicht über Nacht, sondern Sie müssen über einen langen Zeitraum konzentriert arbeiten und sich nur auf eine begrenzte Auswahl an Themen konzentrieren.

Aber warum sollten Sie sich überhaupt spezialisieren?

Einige gute Dinge daran, ein Spezialist zu sein:

  • Weniger Konkurrenz
  • Mehr Geld

Sowohl für große Konzerne, als auch für mittelständische Unternehmen, sind Qualität und Optimierung wichtig, daher haben Spezialisten mehr Wert für das Unternehmen und werden dementsprechend besser bezahlt.

Ihre Kundenorientierung

Mit Kundenorientierung sind hier sowohl Ihre Orientierung zu Ihrem Auftraggeber, als auch das Verständnis für dessen Kunden gemeint.

Beides hängt direkt miteinander zusammen.

Kundenorientierte Unternehmen werden um die Bedürfnisse der Kunden herum aufgebaut.

Um erfolgreich für Ihren Auftraggeber arbeiten zu können, müssen Sie sich darauf konzentrieren, wie jede Entwicklung Ihrem Kunden hilft, und nicht, wie sie Ihnen selbst hilft.

Wenn Sie Ihren Auftraggeber in den Mittelpunkt all Ihrer geschäftlichen Aktivitäten stellen, sind Sie besser in der Lage, Beziehungen aufzubauen, Ihrem Auftraggeber beim Erreichen seiner Ziele zu helfen.

Viele Developer scheitern an dieser Hürde, weil sie die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden nicht verstehen. Es ist für diese Software Entwickler schwierig sich nicht an die Handlungen und Verhaltensweisen der Auftraggeber anzupassen.

Tipps für eine bessere Kundenorientierung:

  • Hören Sie Ihrem Kunden zu
  • Bauen Sie innere Barrieren ab
  • Lernen Sie aus Ihren Fehlern
  • Schaffen Sie sich Raum für neue Ideen

Um Ihren Auftraggeber wirklich kennen zu lernen, versetzen Sie sich in ihre Lage und fragen Sie sich:

  1. Was sind seine Ziele?
  2. Was sind seine Bedürfnisse?
  3. Was beeinflusst seine Entscheidungen?

Fazit

Egal wie alt Sie sind, egal ob Sie als selbstständiger oder angestellter Programmierer arbeiten wollen – die Zeit dafür war noch nie günstiger, um erfolgreich zu sein.

(Lesen Sie bitte auch unseren großen Produktivitätsleitfaden über weitere Methoden zur Steigerung Ihrer Produktivität) 

Weitere Beiträge: